Aktuelle Seite: HomeAktuellesLange Nacht des Weins ein voller Erfolg

MGV Neuhausen 1851 e.V.

Lange Nacht des Weins ein voller Erfolg

langenachtdesweins2Zur langen Nacht des Weins hatte das Feuchte Eck am Samstag, 9. Juni, in die Egelseefesthalle eingeladen. Anders als in den vergangenen Jahren, wollte man mit einem neuen Konzept dafür sorgen, dass neben den treuen Besuchern auch wieder neue den Weg in die Halle finden. Im schön geschmückten Saal kamen die Gäste sowohl optisch als auch musikalisch und kulinarisch auf ihre Kosten und zudem äußerst zahlreich.

Mit einem Geburtstagsständchen anlässlich des 110. Bestehen des Chors gratulierten die Sänger sich selbst, ehe Vorstand Dieter Schaller die Begrüßung vornahm.

Mit „Heida Wein her", „Türkisches Schenkenlied", „So lang man nüchtern ist", „Ein Hoch dem Wein" und „Kronenwirt" startete das Konzert mit traditionellen Weinliedern. Zwischendrin sagte Thomas Haisch die Titel an, sorgte für so manchen Lacher und auch die amtierende württembergische Weinprinzessin Laura Irouschek kam mit ihrem Beitrag gut bei den Besuchern an.

In der ersten Pause konnten sich die Besucher mit Maultaschen oder Bratwürsten mit Kartoffelsalat, Wurstsalat oder einem Käseteller stärken sowie den einen oder anderen Rebensaft kosten. Waren die Sänger im ersten Durchgang mit klassischen schwarzen Hemden und Hosen aufgetreten, zeigten sie nun ihr grünes Polohemd und ließen, zusammen mit den Neuzugängen „Only You", „And so it goes", „Engel" sowie „An Tagen wie diesen" erklingen. Da drei dieser vier Stücke erstmals dem Publikum präsentiert wurden, unterstützt von Marcus und Leon Kunath an der Gitarre und Christian Unger an der Cajon, gab es großen Beifall.

langenachtdesweins1 breitIm Anschluss an die zweite Pause folgten „For the longest time", „Count on me", „Auf uns", „Applaus, Applaus" sowie „Crazy little thing called love". Auch hier zeigten die Sänger, dass es sehr gut möglich ist, innerhalb weniger Monate ein anspruchsvolles Programm in guter Qualität auf die Bühne zu stellen.

Im abschließenden Teil wurde es wieder traditionell, denn es ging sowohl optisch als auch musikalisch auf Italienreise. Bei den „Capri Fischern", „Funiculi, Funicula", „Nicolo" und „Chianti-Wein" konnte in Urlaubserinnerungen geschwelgt werden und sich an das Dolce Vita erinnert werden.

Damit schien der konzertante Part des Abends zu Ende zu sein, allerdings hatten einige der Anwesenden offenbar Gefallen gefunden und wollten sich mit dem Dargebotenen noch nicht zufriedengeben, weshalb noch Zugabewünsche geäußert wurden. Natürlich war man darauf vorbereitet und so wurden noch „Dr Gsangverein", „Männer" und „Aus der Traube in die Tonne" zum Besten gegeben. Mit dem „Zottelmarsch" ging es unter stehenden Ovationen von der Bühne und es wurde sogar eine Extrarunde gedreht, weil es allen Beteiligten sehr viel Spaß machte.

Neben den verschiedenen Weingütern hatte inzwischen auch die Cocktailbar der Schellenpeter geöffnet und erfreute sich großer Beliebtheit. Marcus und Leon Kunath spielten schöne Balladen und da eine Besucherin um Mitternacht Geburtstag hatte, bekam sie natürlich auch ein Ständchen gesungen. Bis in die frühen Morgenstunden erklang noch der eine oder andere Klassiker durch die Egelseehalle, ehe es um 10 Uhr wieder ans Aufräumen und Abbauen ging.

Zusammenfassend hat das Feuchte Eck mit zahlreichen Unterstützern wieder einmal einen tollen Abend gestaltet, seine treuen Anhänger bei der Stange gehalten und zahlreiche neue Fans gewonnen. Aus diesem Grund freut man sich bereits auf die nächste lange Nacht des Weins am Samstag, 25. Mai, 2019.

Sommernachtskonzert 2018 Plakat

Aktuelle Veranstaltungen

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse eintragen um sich beim MGV Newsletter anzumelden. 

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Zum Anfang